Förderpreise

Frauen, die MINT-Fächer studieren, und Frauen, die ein "Männer-Handwerk" lernen, sind immer noch deutlich in der Minderheit. Der SI CLub Soest lobt regelmäßig Förderpreise aus, um auf diese Weise Berufsanfängerinnen zu unterstützen, die sich für eine Karriere in  männerdominierten Handwerken oder im MINT-Bereich entschieden haben. Die Preise werden von der amtierenden Präsidentin und der Projektgruppe Förderpreis übergeben.

 

Kfz-Mechatronikerin ausgezeichnet

Erstmals erhielt im Jahr 2022 eine Handwerksgesellin einen Förderpreis: Nadine Busemann aus Oberense legte schon Anfang des Jahres ihre Prüfung als Kfz-Mechatronikerin ab und feierte im Sommer mit drei Kolleginnen und vielen Kollegen ihre Freisprechung. In diesem Rahmen wurde die 22-Jährige von SI-Projektteam "Förderpreis" geehrt.

Weitere Informationen auf der Seite des Autohauses Sternpark.

So berichtete der Soester Anzeiger über Nadine Busemanns Ehrung:

Studentinnen bekommen Preise

Studentinnen der Fachhochschule Südwestfalen Standort Soest, die sich in MINT-Fächern hervorgetan und hervorragende Leistungen erbracht haben, wurden während der vergangenen Jahre  ausgezeichent: Für hervorragende Leistungen von Frauen in den Fächern Mathematik, Informatik,Naturwissenschaften und Technik lobt der SI-Club Soest  jeweils 500 Euro aus. 

Preisträgerinnen 2021:

  • Andrea Drolshagen im Fachbereich Agrarwirtschaft, die Außenhaltung von Mutterkühen im Winter mit der herkömmlichen Winterstallhaltung verglichen hat.
  • Michelle Grüne im Fachbereich Elektrische Energietechnik, die zum Abschluss ihres englischsprachigen Masterstudiengangs "System Engineering and Engineering Management" eine exzellente Masterarbeit über das "Anwendungspotenzial von lumineszierenden Gläsern für die Licht- und Beleuchtungstechnik" vorgelegte. 
  • Sarah May im Fachbereich Maschinenbau-Automatisierungstechnik, die sich in ihrer Bachelorarbeit mit dem "Grundrisskonzept für den Ausbau eines Campervans" auseinandergesetzt hat. 

Preisträgerinnen 2020

  •  Monica Krishnamoorty im Fachbereich Elektrische Energietechnik für ihre Masterarbeit zum Thema „Fault Detection and Identification using Convolutional Neural Network“.
  • Raphaela Venne im Fachbereich Maschinenbau für ihre Masterarbeit zum Thema „Entwicklung einer Netto-Waage für staubige und pulverförmige Schüttgüter im Food-Design“.
  • Stephanie Ped im Fachbereich Agrarwirtschaft für ihre Masterarbeit zum Thema „Einsatzmöglichkeiten von Sensortechnik zur Unterstützung für das Herdenmanagement am Beispiel der Smaxtec-Pansenboli“.

Weitere Info auf den Seiten der FH


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top